• Katja

Bienenwachstücher

Aktualisiert: Feb 6

Ups, ich war im Bioladen und leicht geschockt, als ich gesehen habe, wieviel ein Bienenwachstuch kostet. OMG, das geht doch auch selbst gemacht...

Mit den Bienenwachstüchern kannst du Lebensmittel einpacken oder abdecken. Du kannst die Tücher wie Plastikfolie oder Alufolie verwendet. Und das Tolle daran: Du kannst bestimmen, welches Outfit deine Tücher erhalten. Ich habe noch schöne Baumwollstoffe gehabt und mit Bio-Bienenwachs von einem befreundeten Imker versehen.



Zutatenliste:

Baumwolltücher, ca. 40 cm x 40 cm


Bienenwachs

1 alte Dose zum Erwärmen des Wachses

1 dicker Pinsel

Backpapier

Bügeleisen

Topf




So wird´s gemacht:



1. Stoffstücke vorbereiten. Ich habe mit einer ZickZackSchere quadratische Stücke mit einer

Abmessung von ca. 40 cm x 40 cm zugeschnitten.




2. Bienenwachs im Wasserbad erhitzen - dafür gibst du das Wachs in die Dose und diese Dose in eine Wasserbad.


3. Stoff auf Backpapier legen und mithilfe des Pinsels mit dem flüssigen Wachs bestreichen.



Der Wachs wird beim Aufpinseln ziemlich schnell hart und unbequem. Mach Dir nichts daraus, gehe hier einfach grob vor, denn gleich wird alles schön und gleichmäßig eingeschmolzen...




Backpapier auf den eingestrichenen Stoff legen. Der Stoff liegt nun zwischen zwei Lagen

Backpapier. Jetzt wird gebügelt und du siehst: Der Wachs schmilzt zwischen den Lagen und zieht somit wunderbar in den Baumwollstoff ein.


Falls du leere Stellen bemerkst, dann gib einfach mit dem Pinsel etwas Wachs darauf, klappe das Backpapier darüber und bügel den Wachs ein. Nun wird der Stoff herausgenommen - und kann verwendet werden ♥


Viel Spaß beim Ausprobieren und Benutzen


Liebe Grüße


Katja

Wildkräuterhaus

D- 35321 Laubach 

 

Tel: 0049 (0)151 6343 9844

info@KatjavonLipinski.de

© 2020 Katja von Lipinski

  • Instagram
  • Facebook Social Icon