Ostern kommt - wir nähen!

Hey everyone,

ich freue mich mal wieder, dass du hier bist ♥

Heute wird genäht. Im Moment gibt es zum Thema Nähen etwas in der LandZauber und in der Lust auf Natur von mir. Und hier gibt es nun auch noch etwas.

Ich zeige Dir, wie du die kleinen netten Steckengänse sehr leicht selber nähen kannst. Das Schnittmuster von den Schnabeltieren kannst du dir für einen Euro in meinem Shop downloaden. Du findest hier auch noch zwei weitere, kostenlose Schnittmuster zum Thema Ostern. Schau halt einfach mal rein :-)



Für eine Gans brauchst du:

2 x 20 cm x 25 cm Baumwollstoff

1 x 20 cm x 25 cm einseitig aufbügelbares, etwas bauschiges Volumenvlies (z.B. H630 von Freudenberg)

15 cm x 8 cm grünen Baumwollstoff für die Krone


So wird´s gemacht:


Bild links Oben:

Verstärke zunächst ein Stoffteil mit Volumenvlies.

Bild Oben Mitte:

Lege beide Stoffteile rechts auf rechts aufeinander und fixiere die Lagen mit Stecknadeln oder Klammern.

Bild Oben rechts:

Zeichne nun den Umriss des Gänsekörpers mit einem Textilstift oder mit einem Bleistift auf.



Bild links Unten:

Nähe den Umriss mit der Nähmaschine nach. Lass dabei Unten am Bauch der Gans eine ca. 5 cm große Wendeöffnung.

Bild Mitte Unten:

Nun schneide die Gänseform mit einer Nahtzugabe von ca. 0,5 - 1 cm aus.

Bild Unten rechts:

Schneide die Nahtzugabe in den Rundungen (am Hals und auf dem Rücken der Gans) bis fast zur Nahtzugabe ein, so lässt sich die Gans nach dem Wenden schöner ausformen.


Weiter geht es mit den nächsten Stepfotos:

Links Oben:

Wende die Gans durch die Wendeöffnung und forme die Gans mit einem Holzstäbchen schön aus. Schlage die Kanten der Wendeöffnung nach Innen und bügel das Ostertier schön glatt.

Bild rechts Oben.

nun wird der Stoff für die Krone doppelt gelegt, fixiert und das Kronenschnittmuster mit einem Textilstift oder Bleistift auf den Stoff übertragen.

Bild rechts Mitte:

Auch hier wird zunächst der Umriss mit langsamem kleinen Stich nachgenäht. Die unteren Seiten bleiben offen! Danach wird die Form mit einer ca. 0,5 cm breiten Nahtzugabe ausgeschnitten. In den Ecken der kleinen Krone wird fast bis zur Nahtzugabe eingeschnitten.

Bild Unten links:

Krone wenden, mit einem Holzstäbchen ausformen und die Kanten der Wendeöffnung nach Innen schlagen.

Bild unten rechts:

Die Krone mit der Hand annähen.


Nun einfach auf einen schmalen Ast stecken - fertig ♥

Viel Spaß beim Nähen!!

LLG Katja




 

grün & kreativ by Katja - Kontakt: Katja@gruenundkreativ.de

Fotoproduktionen: www.KatjavonLipinski.de

 

© 2021